Der Verein

Wir über uns

Der Alevitische Bektas-i Kulturverein in Herne und Umgebung e.V. wurde am 17.10.2000 in Herne gegründet. Der gemeinnützige Verein zählt zur Zeit 240 Familien als Mitglieder. Eine genaue Anzahl von Aleviten in Herne und Umgebung gibt es nicht, da die Zugehörigkeit zum islamischen Glauben nicht nach Konfessionen differenziert wird, weder in der Türkei, noch in Deutschland. Und viele Aleviten mögen ihren Glauben gar nicht preisgeben, da die Aleviten als religiöse Minderheit stets Diskriminierungen und Diffamierungen ausgesetzt waren. Die Unterdrückung und Verfolgung ist als geschichtliche Erfahrung im kollektiven Bewusstsein der Aleviten tief verankert. Unsere Mitglieder kommen aus nahezu allen Städten aus dem Ruhrgebiet.

Handlungsfelder der Alevitischen Gemeinde Herne

In unserer Einrichtung, gibt es eine Reihe von pädagogischen Handlungsfeldern. Um diese etwas einzugrenzen, sollen an dieser Stelle die für uns wichtigsten dargestellt werden.

  • Gemeindearbeit (sozial, seelsorgerisch und karitativ)
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Seniorenarbeit
  • Emanzipatorische Frauenprojekte
  • Stadt-/Kreisarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Sozialberatung
  • Interkulturelle Arbeit

Die Förderung und Unterstützung der Mitgliedsfamilien in beruflicher, sozialer und politischer Hinsicht ist für die alevitische Gemeinschaft ein wichtiger Arbeitsschwerpunkt.

Die Alevitische Gemeinde Herne e.V. seit 2012 als Träger der freien Jugendhilfe gemäß § 75 SGB VIII anerkannt und aktiv in der Jugendarbeit. Aufgrund des demographischen Wandels auch innerhalb unserer Gemeinde sind wir auch verstärkt in der Senioren-und Altenhilfe tätig. Die Gemeinschaft unterstützt und ergänzt die familiäre Erziehung. Wir bieten unter anderem durch unsere Angebote kindergemäße Entwicklungsmöglichkeiten, gewähren allgemein und individuelle Erziehungshilfen, fördern die Persönlichkeitsentfaltung sowie soziale Verhaltensweisen. Ganz unabhängig von der sozialen Herkunft, Nationalität, sexuellen Neigung und dem religiösem Hintergrund erfahren Nichtmitglieder in unserer Gemeinde die gleiche Annahme und Wertschätzung, wie auch Gemeindemitglieder und Angehörige. Die Förderung der Völkerverständigung, der Kunst und Kultur und der Bildung ist ein Herzensanliegen der Gemeinschaft. Wir organisieren Konzerte, Kunstausstellungen und bieten Kurse im Bereich Musik, Theater und Kunst an.

Wir engagieren uns, um…

  • Förderung von Toleranz und internationaler Verständigung, Förderung des Zusammenlebens von Einwanderern und Einheimischen und der Völkerverständigung,
  • Förderung von Erziehung und Bildung bei Kindern, Jugendlichen und Eltern
  • Förderung von Integration und Teilhabe von Einwandererfamilien
  • Förderung der Kinder-Jugendhilfe und Altenhilfe, der interkulturellen Kunst- und Kulturarbeit und der Behindertenhilfe
  • Förderung des bürgerschaftlichen Engagements insbesondere bei Einwandererfamilien zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger und religiöser Zwecke
  • Der Verein setzt sich ein für die Befriedigung der religiösen, kulturellen und sozialen Bedürfnisse seiner Mitglieder und bemüht sich um die Integration der Aleviten in die deutsche Gesellschaft unter Bewahrung alevitischer Glaubensidentität und Kultur.
  • Der Verein engagiert sich gegen jede Form von Diskriminierung - insbesondere gegen ethnische und religiöse Diskriminierung - und setzt sich ein für die von Diskriminierung Betroffenen.

Der Vorstand koordiniert und steuert die Arbeit der Alevitischen Gemeinde Herne e.V.

Vorstand

1. Vorsitzender 
Hüseyin Acar

2. Vorsitzender - Schriftführer
Ferhat Sahin

Schriftführer
Ilyas Ceylan

stellvertretender Schriftführer
Hanife Adar

Kassierer
Hidir Turan

stellvertretender Kassierer
Ferhat Buyruk

Mitglied des Ehrengerichts
Sadik Buyruk

Frauenvorstand

Vorstandsvorsitzende
Zeynep Saygün

Jugendvorstand

Vorstandsvorsitzende
Dilan Buyruk

Grup Didar
Emrah Akdeniz